Es geht weiter…

…aber an anderer Stelle, nämlich beim Fotografie-Magazin! Mit vielen tollen Infos rund um das Thema Digitalfotografie

Published in: on 18.2.2008 at 15:17  Schreibe einen Kommentar  

Urlaubspause bei Kerstins Blog

Bin bis nächste Woche im Urlaub. Dann geht es an dieser Stelle weiter…

Published in: on 14.8.2007 at 20:59  Schreibe einen Kommentar  

Warteschlangen in der Post

Ganz ruhig bleibenEgal, wann ich zur Post gehe, ständig bietet sich mir das gleiche Bild: Ich betrete die Filiale und finde eine Warteschlange von mindestens zehn bis 15 Leuten vor. Mit „ich geh dann mal eben schnell zur Post“ ist nichts, wer bei dem ehemaligen Staatsbetrieb ein Päckchen aufgeben, ein Einschrieben abholen oder einfach nur eine Sonderbriefmarke kaufen will (die aus dem SB-Automat sind ja soooo hässlich), muss eine Wartezeit von minimal fünfzehn Minuten einkalkulieren. Und dabei spielt es keine Rolle, wann während der (für die Angestellten sehr freundlichen) Öffnungszeiten man aufschlägt, das Bild ist stets das gleiche. Letztens dachte ich mir, ich versuche es einfach noch mal und machte mich so auf dem Weg, dass ich gute fünf Minuten vor Öffnung vor der Post stehe. Blöder Plan! Gemeinsam mit zehn anderen Kunden habe ich brav gewartet, dass die gute Postdame den Laden aufschließt, damit drinnen noch mal eine Viertel Stunde verstreichen konnte, bis ich an der Reihe war….

Published in: on 9.8.2007 at 21:17  Schreibe einen Kommentar  

Biergärten im Hamburger Stadtpark

Wenn das Wetter so schön ist, wie derzeit, verbringt man die Abende am besten mit Freunden im Biergarten. Im Stadtpark gibt es gleich mehrere dieser Institutionen, die das liebste Getränk des Deutschen mit einem Open-Air-Erlebnis verbinden. Der bekannteste unter ihnen dürfte wohl Schumachers Biergarten am Stadtparksee sein. In Adaption an die Beachclubs, der neuzeitlichen Yuppie-Form der Biergärten, wird hier seit einigen Sommern Sand aufgeschüttet und man findet neben den traditionellen Bierzeltgarnituren auch Liegestühle in die sich gefletzt werden darf. Die Bierpreise sind nicht übermäßig günstig (2,50 Euro für ein 0,3 l Pils) aber auch nicht astronomisch. Der romatisch-kitschige Blick auf den Sonnenuntergang über dem Stadtpark, der schon für so manchen Seufzer gesorgt hat, ist dafür gratis. (mehr …)

Published in: on 6.8.2007 at 17:46  Schreibe einen Kommentar  

Zum Thema Geschenke für Eltern

Mit Geschenken für Eltern ist das ja immer so eine Sache. Voller Schrecken stellt man fest, dass die liebe Mama oder der liebe Papa bald wieder Geburtstag haben und spätestens dann ist der Punkt da, wo das Hirn wie leergefegt ist. Gute Ideen? Kreativität? –Fehlanzeige. Hinzu kommt, dass Eltern ja auch meist schon alles Wichtige ( und darüber hinaus noch mehr) besitzen und auf die Frage, was sie sich wünschen früher mit „liebe Kinder“ und heute mit „weiß nicht, lasst Euch mal was schönes einfallen“ antworten. Also wird es wahrscheinlich wieder ein nettes Buch (damit kann man nichts verkehrt machen…), Blumen oder der x-te Kerzenständer, der dann mit den anderen in der Ecke um die Wette verstaubt. Beliebt sind ja auch Gutscheine, die dann meistens von den Eltern sowieso nicht eingelöst werden. (mehr …)

Published in: on 2.8.2007 at 21:17  Schreibe einen Kommentar  

Barmbek im Hamburger Abendblatt

Morgen ist es soweit: das Abendblatt wird im Rahmen seiner aktuellen Serie rund um die Hamburger Stadtteile meinen Bezirk Barmbek-Nord unter die Lupe nehmen. Ich bin ja schon mal sehr gespannt, was dabei herauskommt. Mir gefällt an meinem Viertel vor allen Dingen die Nähe zum Stadtpark obwohl wir das diesen Sommer noch nicht so richtig ausnutzen konnten. Zudem ist man rund um die „Fuhle“ 1a mit öffentlichen Verkehrsmitteln angebunden und innerhalb von max. einer halben Stunde in den wichtigsten Orten Hamburgs (Hafen, Kiez, Schanze, Innenstadt,…). Zudem gibt es in Barmbek eine kleine aber feine Auswahl von netten Kneipen, wie das „Oktober„, das „Big Easy“ und die „Backatelle„.

Weiterführende Links:
Geschichten aus Barmbek
Stadtteilserie Hamburger Abendblatt

Published in: on 30.7.2007 at 17:51  Schreibe einen Kommentar  

Da geht noch was am Wochenende…

Eigentlich ist es in Hamburg unmöglich am Wochenende zu Hause zu bleiben, schließlich ist ja zumindest in den Sommermonaten immer was los. Dieses Wochenende wird’s für Stubenhocker aber noch schwieriger auf dem Sessel sitzen zu bleiben, denn es gibt gleich zwei nette Events. Einmal der Welt-Astra-Tag, der 2007 erstmals auf zwei Tage ausgedehnt wurde (Samstag und Sonntag). Rund um die Landungsbrücken wird bei Musik und (natürlich) dem Hamburger Kultbier kräftig gefeiert. (mehr …)

Published in: on 27.7.2007 at 17:38  Schreibe einen Kommentar  

Pathfinder – Fährte des Kriegers

Der Grund, warum ich gestern Abend nicht mehr zum bloggen gekommen bin, waren zwei Videofilme, die mein Liebster aus der Videothek ausgeliehen hatte: „Pathfinder – Fährte des Kriegers“ und „Babel“. Schließlich bleiben einem bei diesem verregneten Sommer ja kaum Alternativen zur Abendgestaltung. Als erstes haben wir uns „Pathfinder“ mit Karl Urban angeschaut. Die Geschichte dreht sich um einen Wikingerjungen, der einen ersten Eroberungsfelszug seines Volkes in der „Neuen Welt“ als einziger überlebt. Er wird von einem Indianerhäuptling und seiner Frau adoptiert und wächst bei ihrem Stamm auf, kann sich als „Fremder“ jedoch nur schwer integrieren. (mehr …)

Published in: on 27.7.2007 at 14:29  Schreibe einen Kommentar  

Hoi An: Ein UNESCO-Weltkulturerbe

Abendstimmung in Hoi AnHeute möchte ich mal etwas zu unserem Urlaubsort Hoi An schreiben. Die kleine Stadt (25 000 Einwohner) liegt im Zentrum Vietnams, etwa 30 Kilometer südlich von Danang und ist auf jeden Fall eine Reise wert. Anders als die meisten Vietnam-Besucher haben wir beim Besuch des Landes keine Rundreise gemacht, sondern unseren zehntägigen Urlaub an einem Ort, in Hoi An, verbracht. Für uns genau die richtige Entscheidung. Die quirlige Stadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten, dem Strand und den vielen Ausflugsziel in der unmittelbaren Umgebung waren optimal, um einen ersten Eindruck von Vietnam zu bekommen. (mehr …)

Published in: on 24.7.2007 at 21:42  Schreibe einen Kommentar  

Harry Potter nervt…

Nach einem webfreien Wochenende bin ich heute in die Welt des Internets zurückgekehrt. Beim Checken der üblichen Nachrichtenportale, Blogverzeichnisse, etc wurde schnell klar, es gibt kein Entrinnen: überall wird man mit Artikeln, Beiträgen und Fotostrecken von Harry Potter erschlagen. Es ist ja nicht so, dass das ganze überraschend gekommen wäre, schließlich hat sich mit dem Filmstart und dem Annähern an den Erscheinungstermin des letzten Bandes schon angekündigt aber die Massivität des Ganzen hat mich doch umgehauen. Nach Wochen in denen sich alles um den Zauberlehrling und seine Freunde drehte, kann ich nun nicht noch eine Großoffensive zu dem Thema gebrauchen. (mehr …)

Published in: on 23.7.2007 at 17:57  Schreibe einen Kommentar